Qualität und gute Beratung sind das Wichtigste!

Als fahrradbegeisterter Vater zweier Kinder (mittlerweile 14 und 10 Jahre) waren für mich und auch für meine Familie das Radfahren und die Mobilität immer große Themen. Viele Urlaube waren wir in alle Himmelsrichtungen mit dem Fahrrad in ganz Europa unterwegs.

Als mein jetzt 14 jähriger Sohn geboren war, stellten sich plötzlich viele Fragen: Können wir mit ihm auch weiterhin Fahrradurlaube machen? Welche  ist die sicherste und praktikabelste Fortbewegung mit Kindern auf Urlaubsreisen und welche im Alltag?

Als mein Sohn dann das Laufen gelernt hatte, kamen weitere Fragen der kindlichen Mobilität hinzu. Vieles haben wir ausprobiert: Rutscher, Dreirad, Laufrad, Kinderräder in vielen Größen, Kindersitz, Fahrradanhänger! Dadurch konnten wir viele Erfahrungen sammeln.

Die Praxis- und Alltagstauglichkeit von Kinderfahrzeugen ist von großer Bedeutung

Neben der Praxistauglichkeit war es vor allem aber auch die Lust und Bereitschaft unseres Sohnes, bestimmte Kinderfahrzeuge tatsächlich auch nutzen zu wollen. Schließlich entscheidet zum Schluss immer noch das Kind, ob und wie es ein neues Gefährt zukünftig benutzen möchten. Entscheidend dabei sind eine Fülle von Faktoren - das haben wir gelernt. Und genau diese Erfahrungen sind heute sehr hilfreich, wenn es darum geht, auch die Bewegungs- und Mobilitätsentwicklung unserer jüngeren Tochter sinnvoll zu fördern und als Familie mobil zu bleiben.

Der Markt bietet eine unüberschaubare Angebotspalette, in der es oft schwer ist, sinnvolle und qualitativ hochwertige Kinder- und Familienfahrzeuge zu finden. Aus diesen Erfahrungen heraus entstand damals die Idee unseres Online- Kinderfahrradladens.

Ich würde mich freuen, wenn Ihnen unser Angebot und Service bei kinderfahrradladen.de gefällt und wünsche Ihnen viel Erfolg, schon bald das für Sie und Ihr Kind passende Kinderfahrzeug zu finden.

Herzliche Grüße
Ihr Team vom Kinderfahrradladen